Constanza Muñoz (Fagott)

Constanza Muñoz (Fagott)

Constanza Muñoz wurde 1988 in Santiago de Chile geboren. Sie begann im Alter von 15 Jahren an der Katholischen Universität ihrer Heimatstadt bei Jorge Espinoza, Fagott zu studieren. Im Jahr 2017 schloss sie ihr Bachelor-Studium bei Prof. Gustavo Núñez an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf ab. Ihre Liebe für die alte Musik führte sie nach Frankfurt am Main, wo sie ihr Master-Studium in der alten Musik bei Katrin Lazar absolvierte. Im Jahr 2020 begann sie ihr pädagogisches Studium an der Hochschule für Musik Saar bei Felicia Dietrich. Muñoz nahm an den Meisterkursen bei Uzi Shalev, George Christopher Wait, Simon van Holen, Eduardo Sirtori, Higinio Arrue, Gustavo Núñez und Donna Agrell teil. Ihre Orchestererfahrung sammelte sie im Jugendsinfonieorchester Chile, als erstes Fagott im Sinfonieorchester in Chile, im Iberoamerikanischen Orchestra in Mexiko und Argentinien, sowie im Beethoven Orchester Hessen in Deutschland. In der Alten Musik nahm sie an der Akademie für Alte Musik Bruneck (2018), an den Barocktagen in München (2019) teil und sie wirkte bei der Aufführung von Matthäus Passion in Demmin (2019) mit. Constanza Muñoz war Preisträgerin des Deutschland- und NRW- Stipendiums sowie des DAAD-Stipendiums.