Erika Cedeño (Bratsche)

Erika Cedeño (Bratsche)

Erika Cedeño ist eine leidenschaftliche und charismatische venezolanische Bratschistin, die von der verbindenden und ausdrucksstarken Kraft der Musik inspiriert ist. Ihre Auftritte als Solistin und Kammermusikerin führten sie durch verschiedene Konzertsäle und Kammermusikfestivals in Deutschland, Europa und Lateinamerika. Erika ist auch eine sehr erfahrene Orchestermusikerin, in 2020 spielte sie bei der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern und wird regelmäßig zu Orchestern wie der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, der Philharmonie Baden Baden und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz eingeladen. Sie studierte den Bachelor of Music an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Barbara Buntrock und Prof. Lena Eckels sowie an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Wolfram Christ für den Master of Music, den Erika 2019 mit hoher Auszeichnung abschloss. 2017 wurde sie vom Lions Club Lübeck mit dem Preis für die „Herausragende Künstlerin des Jahres“ ausgezeichnet. Als Mitglied des Latin Strings Streichquartetts spielte sie in mehreren Städten Deutschlands mit einem Programm lateinamerikanische Komponisten gewidmet. Ihre Begeisterung für die Kammermusik inspirierte sie, die Festivals „Schulutuper Kammermusiktage“ in Lübeck und „Badisches KammermusikFest“ in Bühl zu gründen.