Geisa Santos (Bratsche)

Geisa Santos (Bratsche)

Geboren in Salvador, begann Geisa Santos ihr Musikstudium im Alter von 14 Jahren in einem sozialen Projekt (Orquestra Sinfônica da Juventude de Salvador). Im Jahr 2007 kam sie zu NEOJIBA als eine der ersten Monitore und Hauptbratsche des Jugendorchesters von Bahia.

Im Jahr 2009 nahm sie an einem Austausch mit der Universität von Stavanger, Norwegen, teil.

Sie war Mitglied des YOA (Orchestra of the Americas) bei großen Tourneen in Mexiko (2011) und China (2012).

Mit dem Jugendorchester von Bahia (NEOJIBA) machte sie mehrere internationale Tourneen unter dem Dirigenten Ricardo Castro, Gründungsdirektor des NEOJIBA und teilte die Bühne mit renommierten Solisten wie: Maria Joao Pires, Schlomo Mintz, Martha Argerich, Lang-Lang, Midori Goto.

Sie nahm auch an internationalen Festivals teil, wie der Sommerakademie Collegium Musicum in Pommersfelden in Deutschland sowie dem Opera Barga Festival in der Toskana Italien.

Im September 2013 erhielt sie ein Stipendium des brasilianischen Mozarteums zum Studium an der Akademie der Berliner Philharmoniker. Während dieser Zeit war sie Studentin von Walter Küssner und Máté Szucs.

2016 wurde sie zum Studium an der HFMDK (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst) bei Prof. Ingrid Zur in Frankfurt am Main zugelassen

Außerdem spielte sie als Gastmusikerin in deutschen Orchestern wie dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, dem Philharmonischen Orchester Heidelberg, dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier u. a.